Author Archive

Unsere Ankunft im April

Unsere Ankunft im April

Am 21. April durften wir wieder einige unserer Vierbeiner begrüßen. 5 der Schützlinge konnten direkt ihren Familien übergeben werden und 4 sind zu ihren Pflegefamilien gezogen.

Wer die Glücklichen sind, können Sie hier nachlesen.

Weiterlesen →

Sara braucht dringend einen neuen Rolli um wieder laufen zu können!

Sara braucht dringend einen neuen Rolli um wieder laufen zu können!

Die Geschichte von Sara ( bei uns in der Vermittlung) zeigt einmal wieder wie oft ein treuer Begleiter verlassen wird sobald er nicht mehr „gesund“ ist.

Weiterlesen →

Unsere Ankunft im Februar

Unsere Ankunft im Februar

Am 24 Februar durften wir wieder einige unserer vorgestellten Fellnasen begrüßen. 12 unserer Schützlinge konnten ihren Familien übergeben werden und 4 Hunde zogen  zu ihren Pflegefamilien. Wer die Glücklichen sind, können Sie hier nachlesen.

 

Elfo

„Elfo ist einer unserer schönsten und freundlichsten Hunde im Tierheim“ , sagen die Freiwilligen. Als der kleine Bub  ins Tierheim kam, konnte man in seinen grossen Augen die Traurigkeit und die schlechten Zeiten die hinter ihm lagen erkennen. Doch nun ist diese Zeit vorbei und heute konnte er endlich in die Arme seiner Familie geschlossen werden.

 

 

 

 

Drogo

Drogo wurde alleine mit seiner Schwester auf der Strasse gefunden. Auf seiner Pflegestelle lebte er zusammen mit anderen Hunden, Katzen und Kindern. Der perfekte Begleiter also, nun kann er endlich seiner neuen Familie dies beweisen, die schon voller Sehnsucht auf ihn gewartet hat.

 

 

 

 

Gorka

Gorka wurde alleine umherwandernd auf der Strasse gefunden und konnte  zum Glück gerettet werden bevor Schlimmeres passieren konnte. Lange Zeit musste der süsse Knopf auf seine zweite Chance warten. Nun hat auch er ein neues Zuhause das schon voller Vorfreude auf ihn gewartet hat.

 

 

 

 

Skye

Mutter Thais kam hochträchtig ins Tierheim. Die Geburt war eine grosse Anstregung  für die Hündin und sie gebar 9 Welpen, leider überlebten nur 7 von ihnen, Skye ist einer von ihnen. Und bald wurde sein Traum vom eigenen Körbchen wahr und er durfte nun zu seiner neuen Familie ziehen.

 

 

 

 

Isis

Unsere spanischen Kollegen wurden  von einer Familie verständigt die über einen Hund berichteten der sich bei ihnen im Haus verkrochen hat und  verletzt zu sein schien. Schnell setzten die Helfer alle Hebel in Bewegung und holten die arme Maus ab um sie tierärztlich zu versorgen. Im Tierheim konnte sie sich dann erholen und entwickelte sich dort zu einem Traumhund. Glücklicherweise wurde sie recht bald von ihrer Familie entdeckt und konnte nun endlich von ihnen in die Arme geschlossen werden.

 

 

 

 

Nana

Nana wurde von ihrer Familie ohne Begründung abgegeben und gelangte ins Tierheim. Dort zeigte sie sich als sehr liebevolle und treue Seele. Keiner verstand wie ein so schöner und lieber Hund einfach verlassen wurde. Nun ist aber ihre grosse Stunde gekommen und sie konnte endlich in ihr neues Zuhause ziehen.

 

 

 

 

Linda

Als die Freiwilligen morgens  im Tierheim ankamen um ihre Arbeitsschicht zu beginnen, saß die kleine Linda  bereits vor der Tür. In der Obhut des Tierheims wartete sie voller Hoffnung auf eine zweite Chance. Am Samstag war es dann  soweit und die kleine Maus konnte endlich ihre Reise in eine sorgenfreie Zukunft  antreten.

 

 

 

 

Marlin

In der Tötungsstation wurde er und seine 2 Gefährten als Welpen abgegeben ohne Hoffnung auf eine gute Zukunft. Zum Glück wurden die 3 von unserer spanischen Kollegin gerettet. Lange Zeit wartete Marlin in Spanien auf eine neue Chance. Heute kam nun auch seine Stunde und er durfte zu seiner neuen Familie in sein eigenes Körbchen in der warmen Stube. Und das hat er sich mehr als verdient.

 

 

 

 

Ratatouille auf Pflege

Dieser süsse Bub ist Ratatouille und zugegebenermaßen ist er aufgrund  seiner Hauterkrankung  etwas kahl um die Nase was ihm auch zu dem frechen Namen verholfen hat. Vielleicht hat man ihn deswegen einfach mit 4 Monaten in die Tötungsstation abgeladen um sich die Behandlungskosten zu ersparen.

Doch zum Glück wurde der süsse Fratz noch rechtzeitig entdeckt und gerettet. Heute hatte er das grosse Glück zu seiner Pflegefamilie zu kommen wo er jetzt auf seine Chance wartet endlich eine eigene Familie zu bekommen.

 

 

 

 

 

Forrest

Kaum hatte Forrest das Licht der Welt erblickt musste er schon die Tötungsstation kennen lernen. Dort sollte er getötet werden als man feststellte dass er „irgendwie anders“ ist. Unmöglich konnte unsere spanische Kollegin den Kleinen seinem Schicksal überlassen und nahm ihn zu sich auf Pflege. Dort wurde er aufgepäppelt, behandelt  und konnte endlich die lange Reise zu seiner neuen Familie antreten.

 

 

Obelix

Obelix kam zusammen mit dem kleinen Asterix ins Tierheim. Lange Zeit musste er auf eine neue Chance warten aber nun darf er endlich zu seiner neuen Familie und das  Leben im Haus kennenlernen. Er freut sich schon auf sein eigenes Körbchen und eine  warme Stube. Und das hat er sich mehr als verdient.

 

 

 

 

Lucho auf Pflege

Auch Lucho gehört zu einem unserer Reisenden die eine Pflegestelle ergattern konnten. Nun wird er erst einmal  verwöhnt und wartet gespannt auf seine neue Familie. Lucho würde sich auf Besuch von Interessenten sehr freuen!

 

 

 

Pepa auf Pflege

Auch unsere kleine Pepa durfe ihr Köfferchen packen und ihre Reise ins Glück antreten.Bei ihrer Pflegefamilie  wartet sie nun auf Interessenten die sie besuchen möchten.

 

 

 

 

Otto auf Pflege

Otto konnte auch endlich zu seiner Pflegefamilie umziehen und die Geborgenheit einer Familie kennen zu lernen. Doch dies soll nicht die Endstation gewesen sein und so hofft er endlich auf eine eigene Familie mit der er alt werden darf.

 

 

 

 

Thor

Unser lebensfroher Thor hatte schwer zu knabbern,  dass seine ehemaligen Besitzer ihn einfach ins Tierheim gebracht hat . Doch diese Zeiten gehören der Vergangenheit an und heute konnte er endlich zu seiner Familie ziehen die schon voller Freude auf ihn gewartet haben.

 

 

 

 

Mica

Nach der Erkrankung der Besitzerin und der Beschwerde einer Nachbarin musste Mica zusammen mit 3 anderen Kameraden ins Tierheim umziehen. Für Mica brach eine Welt zusammen . Doch im Tierheim musste sie glücklicherweise nicht lange bleiben, denn schon bald verliebte sich ihre Familie in sie und so konnte sie endlich wieder in liebevolle  Arme geschlossen werden.

 

 

 

Vielen Dank wie immer an alle Adoptanten, Pflegestellen, Fahrer, Spender, Helfer und das gesamte Team, die diese weitere Mammutleistung erneut möglich gemacht hat. Ohne die vielen, vielen helfenden Hände und Spenden wäre diese Arbeit und diese vielen glücklichen Gesichter nicht möglich.

Bis zum nächsten Mal,
eure Vergiss mich nicht Tiernothilfe e.V.

Unsere Ankunft im Januar

Unsere Ankunft im Januar

Unser erster Transport in diesem Jahr kam am letzten Samstag in Sandhausen an. Unsere glücklichen Fellnasen wurden an die neuen Familien und Pflegestellen übergeben.

Weiterlesen →

ZooRoyal verdoppelt Futterspenden!

ZooRoyal verdoppelt Futterspenden!
Wir brauchen eure Unsterstützung!
 
So funktioniert es:
Spendet uns einfach über die feed a dog App Futter und ZooRoyal verdoppelt diese Spenden.
Die Aktion gilt ohne Zeitbeschränkung für die nächsten 10.000 Näpfe!

Weiterlesen →

Der Erlös durch den Verkauf der Kalender (er zeigt einige aktuelle und ehemalige Mitbewohner der Protectora La Bienvenida in Ciudad Real) kommt dem Tierheim zugute.

Weiterlesen →

Kaufst du noch Weihnachtsgeschenke im Internet ein?
Dann würden wir uns freuen, wenn du dabei an uns denkt!

Weiterlesen →

Wir sagen DANKE!

Wir sagen DANKE!

Update26.09.2017

Inzwischen ist Canelas Op zum Glück schon wieder Vergangenheit. Anderthalb Wochen später können wir sagen, der Eingriff war ein voller Erfiolg. Natürlich befindet sich noch alles in der Heilungsphase, aber , das Wichtigste, Canela kann  nun durch das gekürzte Gaumensegel  wieder freier atmen und hat dadurch einiges an Lebensqualität gewonnen.

 

Update 11.09.2017

In Canelas Namen möchten wir uns ganz herzlich für die bisher eingegangenen Spenden bedanken.

Dank Ihrer Hilfe sind bisher 965,00 Euro für die Begleichung der Op-Kosten eingegangen

Unser herzliches Dankeschön gilt:

Fam U.Hisecke, St. Will, A. Zieher, J. Pilkiewicz, S. Marscheider,  J. Ebbinghaus,

H. Boehr, N.+R. Hambsch, C.Seidel, U. Wagner-Döring, E. Bressler, S.Heiniger

Ebenfalls gilt unser Dank den Adoptanten die bei der Ankunft am 02 September durch rege Beteiligung an unserem Kürbisverkauf Canela mit 266,00 Euro unterstützt haben.

 

Canela kam vor fünf Wochen aus Spanien zu mir. Sie wurde wohl ausgesetzt, denn man fand sie auf der Straße, ängstlich und unglücklich,  weil sie fast nichts sieht. Dann lebte sie eine Zeitlang bei einer Pflegefamilie auf der Dachterasse, kaum Bewegung, aber viiiel Futter.
So kam sie zu mir: viel zu dick, kaum fähig, zu laufen, die Augen fast nicht zu erkennen, röchelnd und schwer atmend…

Weiterlesen →

Endlich angekommen!

Endlich angekommen!

Am 2.September durften wir wieder einige unserer Fellnasen begrüßen. 10 der Schützlinge konnten direkt  ihren Familien übergeben werden und 5 sind zu ihren Pflegefamilien gezogen .

Wer die Glücklichen sind, können Sie hier nachlesen.

Weiterlesen →

Helft uns bitte das Leben dieser Hunde zu retten!

Helft uns bitte das Leben dieser Hunde zu retten!

Heute ist ein sehr trauriger Tag für die Fellnasen in der Tötungsstation, denn 13 Hunde mussten ihr Leben dort lassen. Die momentane Situation ist dramatisch, die Tötungsstation ist absolut überfüllt! Jedem dieser Hunde droht die Tötung. Deshalb suchen wir dringend Adoptanten, Pflegeplätze und Spender, um die Hunde in Pensionen unterbringen zu können (unsere Pflegestellen sind leider alle randvoll). Wenn Sie einen Vierbeiner entdeckt haben, der Ihnen gefällt, dann schreiben Sie uns bitte an, und nennen Sie uns dessen Nummer (leider haben die armen Seelen bisher noch keine Namen). Bitte teilen Sie diesen Beitrag, damit wir möglichst viele Menschen erreichen können. Jede Minute zählt! Vielen Dank!

auch wenn wir vielleicht nicht alle retten können, wollen wir unser möglichstes tun und nicht aufgeben, denn jedes Leben zählt! Denn jeder Hund der die Tötungsstation verlassen kann gibt den anderen mehr Zeit und eine Chance vielleicht doch noch rechtzeitig gerettet zu werden. Fakt ist umso weniger Hunde in der Tötungsstation sind umso länger bleiben sie am leben!
Bitte helfen Sie uns dabei diesen armen Tieren zu helfen und ihnen die Chance auf ein schönes Leben zu geben!!

 

 

 

Hier geht es zu Facebook zum Video