Unsere Ankunft im November

Unsere Ankunft im November

Unser  vorletzter Transport in diesem Jahr kam am letzten Samstag in Sandhausen an. Diesmal wurden hier alle Hunde an ihre neuen Familien und Pflegestellen übergeben.

Das Wetter hat zwar nicht ganz so gut mitgemacht, der Regen konnte die erwartungsvolle Stimmung aber kein bisschen  trüben und so konnten wir  18 Hunde begrüßen.  7 von ihnen sind noch auf der Suche nach einem Endplätzchen. Vielleicht bei Ihnen ? 😉

Martin

Martin wurde von den ehemaligen Besitzern herzlos abgegeben und saß traurig hinter Gittern in der Perrera. Dem kummervollen Blick konnte unsere Kollegin nicht lange standhalten und so wurde Martin aus der Perrera gerettet.

In seiner neuen Familie darf er nun das  Leben im Haus kennenlernen und freut sich schon auf sein eigenes Körbchen in der warmen Stube. Und das hat er sich mehr als verdient.

 

 

Grog PS

Unser sensibler Grog wurde mit nur 5 Monaten in der Tötungsstation abgegeben. Dies war für diesen kleinen Hundemann sehr traurig einfach verlassen zu werden. Zum Glück konnten wir ihn retten und nun ist er auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause und freut sich über interessierten Besuch.

 

Astrid

Auch ist Astrid eine von vielen Hunden die unverschuldet in der Tötungsstation abgegeben wurde. Doch sie hatte das Glück diesen Ort schnell hinter sich zu lassen und sich auf den langen Weg nach Deutschland zu machen wo ihre neue Familie sehnsüchtig auf sie wartet.

 

Mr. Magoo PS

dieser tolle Rüde hatte eine lange und traurige Vergangenheit. Er wurde samt des Hauses verkauft. Nur hatte der neue Besitzier kein interesse an ihm und so verbrachte er seine Tage an der Kette und konnte sich nur unter einem Kamin vor Hitze und Regen schützen.

Als unsere spanische Kollegin dies erfuhr machte sie sich schnell auf den Weg und konnte den Hund in ihre Obhut nehmen.

Am Samstag war es dann endlich soweit und Mr Magoo konnte endlich ihre Reise in eine sorgenfreie Zukunft  antreten.

 

Argos

Die Tierheim Mitarbeiter bekamen einen Anruf von einem Mädchen und erfuhren das ein Hund auf der Strasse ganz alleine umher läuft. Schnell haben sie Argos gefunden und es schien  als wäre er ausgesetzt worden. Lange musste Argos auf seine zweite Chance warten, doch diesen Samstag  konnte der freundliche und  stattliche Rüde  die Reise nach Deutschland antreten wo er bereits voller Ungeduld erwartet  wurde.

 

Lumi PS

Wir wissen nicht wie lange Lumi alleine auf der Strasse leben musste. Tagelang mussten die Tierheimmitarbeiter viel Geduld aufbringen weil die kleine Lumi sehr ängstlich war und sie nicht einfangen lassen wollte.

Nach ein paar Tagen war ihr aber dann klar, daß diese Menschen ihr nichts Böses tun wollten und so lies sie sich einfangen und ins Tierheim bringen. Lange Zeit war sie ungesehen doch nun wartet schon ganz ungeduldig ihre  Pflegefamilie auf diese lieben Hündin. Liebe Lumi hier wirst du nun auf dein hoffenltich baldiges Happy End vorbereitet.

 

 

Siria PS

Siria und ihre Schwester wurden einfach über den Zaun geworfen. Leider erkrankten beide kurz darauf an Parvovirose. Dank der guten tierärztlichen Versorgung und den starken Überlebenswillen der beiden konnten sie die Krankheit besiegen. Als wir dachten das schlimmste sei überstanden, wurde Siria rückfällig. Aufgrund der Erkrankung drohte Siria´s Darm nun zu versagen. Wir mussten sie notoperieren. Hinzu kam noch eine schwere Parese (Lähmung) im hinteren Drittel der Wirbelsäule.

Siria ist eine lebensfrohe und liebevolle Hündin die heute das grosse Glück hatte in ihre Pflegefamilie ziehen zu können. Inzwischen lernt Siria wieder zu laufen. Sie hat einen eisernen Willen und mit physiotherapeutischer Unterstützung hoffen wir natürlich , dass sie vielleicht bald wieder  auf eigenen Füßen stehen kann.

 

Cletus

Cletus kam mit nur 4 Monaten ins Tierheim. Und bereits in dieser kurzen Lebenszeit hat er schon das Böse im Menschen kennengelernt. Er wurde verlassen und entstellt aufgefunden . Der Heilungsprozess seiner Ohren war noch nicht abgeschlossen als die Mitarbeiter des Tierheims  ihn fanden. Die Vermutung lag nahe , dass diese Verstümmelung  erst vor kurzem passiert sein musste . Zudem war er vollkommen ausgehungert und unterernährt.

Mit viel Liebe und Fürsorge konnten die Tierheimmitarbeiter den kleinen Mann aufpeppeln und jetzt ist er endlich bereit zu seiner neuen Familie zu ziehen, die ihn schon voller Vorfreude erwarten.

 

 

Dexter

Dexter wurde in der Nähe der Leichenhalle gefunden ganz alleine streifte er umher, nemand weiß, wie er dorthin kam.Vielleicht wurde er ausgesetzt weil der Besitzer keine Lust mehr auf den kleinen Kerl hatte.

Nun ist sein grosser Tag gekommen und er kann endlich in sein neues Zuhause ziehen. Alles Gute lieber Dexter!

 

 

Niki

Der kleine Niki , den sein niedlicher Überbiss so einzigartig macht musste lange auf diesen Moment warten. Niki ist ein liebenswerter Kerl, gut verträglich mit Mensch und Tier und doch wollte ihm keiner das heiß ersehnte eigene Zuhause schenken. Aber nun ist es soweit und unser kleiner Charakterkopf konnte am Samstag  sein eigenes Körbchen beziehn. Viel Glück kleiner Nicki.

 

 

Didi auf PS

Didi wurde zusammen mit ihrem Sohn Dil aufgefunden. Die beiden kamen ins Tierheim und waren dort zumindest  in Sicherheit.

Dil hat bereits vor einigen Wochen seine Reise ins Glück angetreten. Didi musste noch etwas länger Geduld beweisen, hat aber nun auch den ersten Schritt in Richtung Familie getan.

In ihrer Pflegestelle wird sie nun auf ihr neues Leben vorbereitet. Eine ruhige Familie wäre unsere Wunschvorstellung für die kleine Didi.

 

 

Lola und Elo

Lola wurde zusammen mit Elo auf der Straße herumirrend gefunden und kurzerhand von den Tierheimmitarbeitern in Sicherheit gebracht. Anfangs konnten sie noch bei einer Pflegefamilie unterkommen , mußten aber nach einer Weile doch ins Tierheim umziehen.

 

Elo hat gleich den Sprung ins neue Zuhause  geschafft und freut sich nun auf ein schönes Leben im Kreise ihrer  Familie die sie am Samstag begeistert in Empfang genommen hat.

 

 

Kiko

Vermutlich wegen seines Alters ausgesetzt oder einfach gegen einen Jüngeren ausgetauscht s, so fand sich Kiko eines Tages auf der Straße wieder . Dort wurde er aufgegriffen und ins Tierheim gebracht. Schön fand es der kleine Kiko da aber nicht, zu viele Hunde, zu  viele große Hunde und immer viel Lärm und Trubel.

Glücklicherweise wurde der kleine Mann bald entdeckt und konnte sein Köfferchen packen, Nun darf er  zusammen mit seinem neuen Brüderchen Vasi in gemütlicher Seniorenrunde den Lebensabend genießen.  Viel Glück Kiko und noch viele schöne erlebnisreiche Jahre wünschen wir dir.

 

 

Nina

Wie so viele Hunde wurde auch Nina  auf Spaniens  Straßen aufgelesen. Sie befand sich in einem erbärmlichen Zustand, keine 5  kg wog das arme Tier und mit gebrochener Hüfte wurde die bedauernswerte Nina einfach  ihrem Schicksal überlassen. Sie wurde operiert und aufgrund ihres sehr schlechten Allgemeinzustandes war die Sorge groß ob sie diesen Eingriff überlebt. Aber das zarte Geschöpf kämpfte sich zurück ins Leben und wartet nun in ihrer Pflefgestelle auf ihre Familie die ihr mit Geduld und viel Liebe das Vertrauen in den Menschen wieder zurück gibt.

 

 

Nala

Auch de kleine Nala wurde mutterseelenallein auf der Straße gefunden. Zum Glück konnte sie noch gerettet werden bevor Schlimmes passieren konnte. Nala ist ein richtiger  Gute Laune Hund und präsentiert sich als lebender Jo-Jo 😉

Im neuen Zuhause wird nun Nala das Hundeeinmaleins kennenlernen und mit Sicherheit mit Bravour meistern, denn unsere Kleine ist nicht nur super niedlich sondern auch ganz schön pfiffig.

 

 

Niebla auf PS und Blanca

Niebla  und  Blanka hatten einmal ein Zuhause welches sie aber aufgrund schwerer gesundheitlicher Probleme des Besitzers verlassen mussten. Im Tierheim bat er um Unterstützung um für die beiden Hunde liebevolle Familien zu finden.  Diesem Wunsch sind wir gerne nachgekommen und die beiden Mädchen duften am letzten Samstag die Reise gemeinsam antreten.

Und während Blanca bereits ein eigenes Körbchen ergattern konnte und bereits sehnsüchtig erwartet wurde,  hat  Niebla ein Pflegeplätzchen gefunden und startet von hier aus die Suche nach einem eigenen Körbchen. Interessierte Besucher sind natürlich herzlich willkommen.

Niebla auf PS

 

Blanca

 

Vielen Dank wie immer an alle Adoptanten, Spender, Helfer und das gesamte Team, die diese weitere Mammutleistung erneut möglich gemacht hat. Ohne die vielen, vielen helfenden Hände und Spenden wäre diese Arbeit und diese vielen glücklichen Gesichter nicht möglich.

Bis zum nächsten Mal,
eure Vergiss mich nicht Tiernothilfe e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.