Team

Vorsitzende & Gründungsmitglied
Hundevermittlung & Transportorganisation
Sachkundig nach §11 TierSchG

Hauptberuflich im öffentlichen Dienst tätig, widme ich einen großen Teil meiner Freizeit dem Tierschutz. Mit Tieren aller Art bin ich groß geworden und kann mir ein Leben ohne Vierbeiner nicht vorstellen. Durch meinen Hund Sammy kam ich zum Auslandstierschutz. Nun versuche ich auch anderen notleidenden Hunden zu einem schönen Zuhause zu verhelfen.

Schreiben Sie mir eine E-Mail
oder rufen Sie an: 07441- 92 539 49

 

 

Vorstand

Beruflich bin ich im öffentlichen Dienst tätig. Die Vergabe einer Pflegestelle zu unseren zwei eigenen Hunden, hat mich zu mehr Engagement im Verein angeregt. Gemeinsam können wir mehr bewirken und hoffentlich noch vielen Tieren zu einem liebevollen Zuhause verhelfen.

thomas.behrens@vergissmichnicht-tiernothilfe.de

 

 

Stefanie-Will

Vermittlung / Portalbetreuung

Seit 30 Jahren lebe ich nun mit Katzen und Hunden aus dem Tierschutz. Aber erst die Adoption von Murmel aus der Tötung in Spanien hat mich auch zum aktiven Tierschutz gebracht. Mit der Betreuung eines Internetportals kann ich nun – wenn auch im Kleinen – dazu beitragen, auch anderen Hunden aus Spanien zu einem neuen Zuhause in Sicherheit und Geborgenheit zu verhelfen.

Tel: 06198 – 50 22 82
Stefanie.will@vergissmichnicht-tiernothilfe.de

 

 

Renate-Heyde

Pflegestelle sowie Transportbetreuung Hannover

Ich bin von klein auf mit Hunden groß geworden. Durch meine Tätigkeiten möchte ich den Verein unterstützend begleiten, wie zb. die  Übergabe der Hunde bei ihrer Ankunft bei Hannover.

 

 

isa-martiniVorstandsmitglied (Schriftführerin) sowie Portalbetreuung und Pflegestelle

Ich habe seit über 10 Jahren Hunde, alles Schäferhundmischlinge und alle schon älter. Sie kamen letztendlich alle aus dem Ausland. Eine Vermittlung vor Ort ist meist nicht möglich, weil es einfach zu viele sind, insbesondere die alten und schwarzen will dort keiner haben. Aber gerade das sind die, die mir besonders am Herzen liegen und die in einer sicheren Umgebung am meisten aufblühen. In unserer „globalisierten Welt“ darf Tierschutz nicht an Landesgrenzen enden. Das würde den sicheren Tod vieler Tiere bedeuten, die in Deutschland leicht vermittelbar sind. Auch die Situation der Tiere & Tierschützer vor Ort kann sich

oft nur durch Hilfe von außen ändern.

 

 

ulrike-stumpfOrganisation der Nachkontrollen

Mein Spitzname ist Ulla und der Hund neben mir ist meine Faye. Faye kommt auch aus Spanien und war erst mein Pflegehund, in den ich mich dann verliebt habe und bleiben durfte. Ich helfe ungefähr seit zehn Jahren spanischen Hunden und habe hier meine neue Möglichkeit gefunden, für die Nachkontrolle.

 

 

Antje-Olschewsky

Organisation der Nachkontrollen

Der Anblick der traurigen und sich aufgebenen Hundeaugen hat bei mir das Bedürfnis geweckt, helfen zu wollen. Ich unterstütze jetzt das Team bei der Organisation der Nachkontrollen. Ich lebe mit meiner Familie und drei kleinen Kaninchen in Berlin.

 

 

Claudia-Bechtel

Organisation der Vorkontrollen

Durch meine zwei Herzchen Goyo und Rasta, die unser Leben nun schon seit Jahren bereichern, bin ich zum Tierschutz gelangt.
Gerade wegen Rasta schlägt mein Herz besonders für die älteren Hunde und die Langzeitinsassen.
Aus diesem Grund wollte ich gern auch für die vielen, noch wartenden Notfellchen etwas
tun.

 

 

simone_kastenmueller

Homepagebetreuung

Ich arbeite als freiberufliche Grafikerin und unterstütze das Team bei der Homepage. Für mich ist es wichtig meinen Beitrag zu leisten um Hunden ein schöneres Leben zu ermöglichen.

 

 

 

Anja-Zieher

Printgestaltung, und Facebookbetreuung

Ich bin regelmäßig Ziehmutter von verletzten wie auch verwaisten Tieren, und es gibt nichts schöneres für mich, ihre Genesung mitzuerleben. Auch wenn das viel Arbeit bedeutet, ein Leben ohne Tiere und deren Schutz kann und will ich mir nicht vorstellen.

Ich möchte Tieren helfen, aber auch die Menschen unterstützen, die hinter allem stehen. Deshalb bin ich im Tierschutz.

 

 

 

carina-herterTASSO e.V. Registrierungen

Ich habe schon seit Jahren Tiere aus dem Tierschutz und habe ich mir die Frage gestellt „Tieren aktiv helfen, aber wie?“
Durch die Adoption unseres Hundes, der aus einer spanischen Tötung kommt, habe ich eine Aufgabe gefunden:den Hunden und ihren Familien von Anfang an die Sicherheit geben immer wieder zueinander zu finden. Ich freue mich Teil des Teams zu sein und zu sehen, wie die Hunde eine zweite Chance bekommen. Deswegen bin ich froh jetzt auch einen kleinen Teil dazu beitragen zu können, dass diese Tiere endlich die Chance auf ein besseres Leben bekommen.

 

 

Manuela-SchallaBetreuung des Forums, Ansprechpartnerin für Epilepsie-Hunde, Zuständig für die Happy End Geschichten

Ein Leben ohne Tiere ist für mich unvorstellbar. Ich leben hier mit Schafen, Ziegen, Gänsen, Hühnern, Laufenten, Kaninchen, Katzen und sieben Hunden. Vier davon kommen aus dem spanischen Tierschutz, zwei aus dem deutschen, nur Annabellchen kommt aus einem gutem Zuhause.

 

 

eva-brueckLeishmaniose-Expertin und Ansprechpartnerin für Fragen rund um die Krankheit & Behandlung

2004 fing alles an – mit zwei kleinen, alten Hündinnen aus Spanien, beide Leishmaniose positiv, ebenso wie viele andere Hunde die danach zu mir kamen. Eine der beiden ist jetzt, 2016, immer noch bei mir. Keinem meiner Hunde ist diese Krankheit anzusehen. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, die Menschen aufzuklären, über die Leishmaniose, die kein Grund zur Panik ist, und über die wunderbaren Galgos, die oft falsch gehalten werden.
Schreiben Sie mir eine E-Mail 
oder rufen Sie an: 0203 60 848 200

 

 

Birgit-Williams

Portalbetreuung

Die Möglichkeiten, sich für den Tierschutz zu engagieren, sind zahlreich und vielfältig.

Mit meinem kleinen Beitrag, möchte ich den Hunden und Katzen aus dem europäischem Ausland helfen. 

Ausserdem leben inzwischen zwei Hündinnen, aus Spanien adoptiert, bei uns und es sind die tollsten Familienhunde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Portalbetreuung

Genau das ist einer der größten Ambition für meine Entscheidung, hilflosen Lebewesen zu helfen.Und da mache ich keinen Unterschied, um was für ein Lebewesen es sich handelt.Ich bin stolz, Teil eines so tollen Teams sein zu dürfen und hoffe, dass wir gemeinsam vielen Hunden ein neues tolles Leben schenken können. Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anrecht auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit.

 

 

Sonia-Garcia-Pérez

Portalbetreuung

„Ich bin in Spanien geboren und aufgewachsen. Schon sehr früh wurde ich mit dem Elend der dort lebenden ungewollten Seelen konfrontiert. Der Anblick einer geschundenen Seele vergisst man nicht so schnell und hat mein Weltbild sehr geprägt. Ein Leben ohne Tiere ist für mich nicht vorstellbar. Zur Zeit begleiten mich die zwei 13 Jahre alten Tierheimtieger Luna und Valentino sowie meine in Spanien „entsorgte“ Seelenhündin Suki. Durch meinen kleinen Beitrag im Tierschutz hab ich einen zusätzlichen Weg gefunden, Tiere auch über die Grenzen hinaus zu helfen“

Jessica-Runkel

Portalbetreuung

„Hunde spielen schon seid klein an eine große Rolle für mich. Deswegen bin ich froh, auch wenn es nur ein kleiner Teil ist, endlich etwas für den Tierschutz tun zu können. Ich hoffe dadurch zu mindestens die Chancen einiger Hunde, auf ein besseres Leben, zu erhöhen.“

Michaela-Schneider

Portalbetreuung

Wenn jeder mit einem kleinen Beitrag mit hilft, werden immer weniger wundervolle Familienhunde in den Tötungsstationen in Spanien sterben müssen. Denn wenn man ihnen seine Aufmerksamkeit gibt, bekommt man viel Liebe und einen Freund für sein Leben zurück. Deswegen habe ich mich dazu entschlossen den Hunden zu helfen.

nina_hofPortalbetreuung 

Hunde sind ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben. Im Laufe der vergangenen 25 Jahre haben mich einige von ihnen begleitet. Für mich sind sie eine Bereicherung, durch ihre Dankbarkeit, ihre Liebe und ihrer beispiellose Treue. Mit meiner Tätigkeit im Tierschutz möchte ein wenig mithelfen, dass Hunde ein gutes Zuhause finden, weil sie es einfach verdienen. Ein Leben ohne sie, kann ich mir nicht mehr vorstellen. Ein Hund ist der beste Freund des Menschen. So sollten sie auch behandelt werden – respektvoll, wie ein guter Freund, wie der allerbeste Freund…

 

 

Constanze-Jaron

Portalbetreuung 

Hauptberuflich arbeite ich als Assistentin in einem Family Office. Meine Freizeit verbringe ich meist mit meinem Hund, Jack. Wie schon all meine Tiere zuvor, ist auch er ein armes Geschöpf, dass der Mensch nicht mehr wollte. Er bringt Freude, Spass und viel Sport in mein Leben. Er ist mein persönlicher Fitnesstrainer :). Hier im Verein kümmere ich mich um administrative Angelegenheiten. Es erfüllt mich mit Stolz, einen aktiven Beitrag im Tierschutz zu leisten.

 

 

 

 

 

 

 

Portalbetreuung 

Vollzeit berufstätig, verheiratet, 2 Hundekinder. Seitdem ich klein bin, leben Tiere um mich herum. Mich ehrenamtlich für Tiere in Not zu engagieren, erfüllt mich. Das Glück in den Hundeaugen zu sehen, die ein neues zu Hause gefunden haben, ist einer der schönsten Momente im Tierschutz. Wir werden hiermit leider nicht die Welt ändern, aber für ein paar Seelen wird es die Welt verändern.

Angela_Schwalb

Angela Schwalb- Organisation Vorkontrollen

„Seit meiner Kindheit hatte ich immer Kleintiere die niemand mehr wollte. Zum Tierschutz bin ich durch die Adoption meiner Hündin Amy gekommen. Sie ist mein allererster Hund und so perfekt. Dass sie so viel Leid ertragen musste , bricht mir das Herz, und motiviert mich, so viele Tiere wie möglich in ein liebevolles Zuhause und in ein warmes Körbchen zu vermitteln“.

 

Unsere spanischen Kollegen und Helfer:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotografin & Ansprechpartnerin im Tierheim von Ciudad Real 

Ana ist eine einfach wunderbare Kollegin, Fotografin und Tierschützerin. Seid Jahren arbeitet Sie ehrenamtlich im Tierheim von Ciudad Real und versorgt täglich die rund 200 Vierbeiner.

Darüber hinaus macht sie einfach sensationelle Fotos und Videos für uns, hat immer ein offenes Ohr und ist – auch über 1800km Entfernung, eine echte Freundin geworden. Ohne Sie wäre die Arbeit in Ciudad Real so nicht möglich und wir freuen uns, dass Sie an unserer Seite ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tierheimleiterin und Ansprechpartnerin im Tierheim in Malagon 

Nieves ist der spanische Engel in unserem Partnertierheim in Malagon. Obwohl sie alleine für über 100 Hunde zuständig ist, hat Nieves immer eine Minute Zeit, egal was man von ihr braucht.

Auch das die Kommunikation nur auf Spanisch mit einem Online-Übersetzer funktioniert, ist weder für sie noch für uns ein Problem. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Nieves leistet großartige Arbeit und wir hoffen, sie in Zukunft mehr unterstützen zu können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontaktperson für das Tierheim A.D.A.

In keinem anderen Tierheim haben wir den Luxus, einen deutschen Ansprechpartner zu haben. Bei A.D.A. steht uns jedoch Tag und Nacht unsere Moni zur Verfügung, die freudig alle Kommunikationsprobleme aus dem Weg räumt und zwischen uns und den spanischen Kollegen vor Ort die Brücke baut.

 

 

Alejandra-MartosAlejandra ist unser  „rettender Engel“ und wichtigste Kontakperson zur Perrera in Almeria. Unermüdlich  im Namen der Tiere unterwegs hat sie schon vielen Hunden das Leben gerettet. Auch scheinbar hoffnungslose Fälle finden durch Alejandra ihr Glück.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fahrer

Unser Fahrer  Francisco, der immer dafür Sorge trägt, dass unsere Schützlinge  sicher und wohlbehalten ihre Familie erreichen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Ansprechpartnerin für das Tierheim von Con Luz Animal.