Liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr 2021 neigt sich dem Ende und obwohl unsere Erinnerung an dieses Jahr überschattet wird durch den Tod von Roswitha Reidenbach, gab es auch 2021 viele kleine und große Erfolgsgeschichten rund um die Hunde. Diese hier jetzt alle aufzuführen, würde wohl den Rahmen sprengen. 

Eine Tatsache hat allerdings das komplette Jahr positiv zum Leuchten gebracht und das seid IHR. Deshalb:

DANKE an die mehr als 120 Adoptanten, die in diesem Jahr das Abenteuer Auslandshund mit uns gemeinsam in Angriff genommen und uns hierbei ihr Vertrauen geschenkt haben.

DANKE an die Pflegestellen, die unermüdlich immer und immer wieder einem Hund aus Spanien ein Dach über dem Kopf bieten und ihn auf ein Leben in einer Familie vorbereiten. Danke, dass ihr Euch – in der Gewissheit, dass Euch die Trennung weh tun wird – immer wieder dieser Aufgabe stellt.

DANKE an all die Spenderinnen und Spender, die unserem Verein ihr Vertrauen aussprechen und uns so tatkräftig das komplette Jahr über unterstützen. Ohne Euch wäre unsere Arbeit einfach nicht möglich.

DANKE an unsere spanischen Partner, die mir in den letzten Monaten in allen Dingen so hilfreich zur Seite stehen. Ich finde, unsere Zusammenarbeit ist jetzt noch enger und vertrauensvoller und ich freue mich schon darauf, auch wieder Hunde von Euch vorstellen und vermitteln zu können.

DANKE an Oliver Reidenbach, der mir immer bei der Suche noch fehlender Vereinsunterlagen hilft und mir mit Rat und Tat zur Seite steht.

DANKE an all die fleißigen Helfer in unserem Verein. Portalbetreuung, Vor- und Nachkontrollen, Betreuung der sozialen Medien, Anmeldung der Hunde bei Tasso, Führen unserer Bestandslisten, Aufbau unserer neuen Homepage und, und, und…

Ihr alle arbeitet so eingespielt und fleißig im Hintergrund, ohne Euer Engagement neben Familie und Beruf wären wir lange nicht so erfolgreich.

DANKE an „meine fünf Mädels“ Claudia, Antje, Ulla, Petra und Kristin. Danke, dass ihr immer ein offenes Ohr für mich, meine Fragen und auch mal meinen Frust in den letzten Monaten hattet (ich gelobe Besserung).

Und zu guter Letzt:

DANKE an alle die, die in diesen schweren Zeiten eines bewiesen haben: Auch wenn unsere Meinungen in Fragen der Pandemie, Impfungen und sonstigen sozialpolitischen Themen oft weit auseinanderliegen und der Ton in dieser Welt immer härter geworden ist – Dies alles habt ihr für eine Hundeseele in Not über Bord geworfen und geholfen. IHR habt bewiesen, dass nur gemeinsam etwas verändert werden kann und nur gegenseitiger Respekt und Achtung uns ans Ziel bringen.

Ich wünsche Euch und Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2022!

Stefanie Will

Vergiss mich nicht Tiernothilfe e. V.

Vergiss mich nicht Tiernothilfe e.V.