8 Welpen & Mama aus der Tötungsstation brauchen unsere Hilfe!

8 Welpen & Mama aus der Tötungsstation brauchen unsere Hilfe!

Unsere tapfere Shar Pei Mix Hündin Gina hat ihre acht (!) Welpen in der Tötungsstation gebären müssen. Unter freiem Himmel, ohne tiermedizinische Versorgung, der Kälte ausgesetzt und in unmittelbarer Nähe zu hunderten anderen zum Teil kranken Hunden. Die gesamte Familie war dem Tod geweiht.

Und lange sah es auch so aus, als gäbe es kein Happy End. Denn die Welpen samt Mama Gina nach Deutschland zu holen, war aus rechtlichen Gründen nicht möglich. Die Kleinen müssen mindestens vier Monate alt sein, bevor sie ausreisen können.

Auch eine private Pflegestelle fand sich nicht – so kurz vor Weihnachten, wer legt sich da schon 9 neue Hunde zu? Doch mit viel Gemauschel, nach unzähligen E-Mails und mit dem nötigen Quentchen Glück konnte die Familie vor zwei Tagen in eine Tierpension umziehen.

welpen-1
Jetzt gehen die (Geld)sorgen erst los

Zwar sind die süßen Kleinen nun nicht mehr unmittelbar vom Tode bedroht, doch die Finanzierung und Versorgung der Familie ist eine echte Mammutaufgabe. Wir reden von mehreren tausend Euro die für die Unterbringung, Futter, Impfungen, Chips, EU-Pässe, Entwurmungen und tierärztliche Untersuchungen notwendig sind.

Doch nachdem wir fürchteten Welpe um Welpe sterben zu sehen, gibt es jetzt wenigstens ein Ziel und Licht am Ende des Tunnels.Gemeinsam können wir das stemmen!

Um dieses Horroszenario zum Happy End zu führen, brauchen wir Ihre Unterstützung. Wir möchten unsere spanischen Tierschützer nicht im Regen stehen lassen und im ersten Schritt vor allem situations- und artgerechtes Futter senden. Natürlich beteiligen wir uns bei genügend Spenden auch an den Unterbringungs- und Tierarztkosten um unsere Kollegen zu entlasten.

 

 

_________________________________________________________________________

UPDATE 26.12.2015

Liebe Unterstützer & Freunde,
uns haben schon einige Spenden erreicht – wir sind überwältigt und dankbar! Gerade vor der Weihnachtszeit wissen wir, wie hektisch und beschäftigt es zugehen kann. Trotzdem haben einige von euch unsere Notfälle nicht vergessen. Das ist schön!

Aktuell sind sowohl unsere Kollegin vor Ort, als auch die Leiterin der Tierpension aufgrund der Feiertage natürlich nur schwer zu erreichen. Mit Hilfe Ihrer Spenden sollte es jedoch möglich sein, schon Anfang Januar eine erste große Fuhre hochwertigen Futters an unsere kleine Familie zu schicken. Wir halten Sie darüber natürlich auf dem laufenden!

_________________________________________________________________________

UPDATE 03.01.2016

Liebe Unterstützer & Freunde,
es gibt kleine Neuigkeiten! Unsere Hundebabys sind nun allesamt mit Namen ausgestattet, u.a. dank unserer Spender und Namenspaten. Vielen Dank! Wir stellen euch vor:

DIE JUNGS

alfredo blue carlo domingo kasper

DIE MÄDELS

jasmine mama-gina petal rose-bud

Außerdem hat sich eine private Pflegestelle aufgetan, die die gesamte Familie im Alter von 8 Wochen übernehmen wird. Dann können die Kleinen ideal an das Leben mit anderen Tieren, Kindern und Menschen lernen und auch eine häusliche Umgebung erleben.

Hinzu kommt, dass unsere spanische Tierschutzkollegin in direkter Nachbarschaft zur Pflegestelle wohnt und uns dann problemlos mit neuen Fotos, Videos und Informationen versorgen kann.

Und noch mehr gute Neuigkeiten: Ein erster 15kg Sack hochwertigem Trockenfutter für säugende Hündinnen ist unterwegs zu Gina. Er sollte Anfang nächster Woche ankommen. Wir hoffen auf Fotos und darauf, dass Mama Gina das Futter schmeckt und sie es gut annimmt.

Wir halten euch über alle Veränderungen auf dem laufenden und danke euch für eure tatkräftige Unterstützung. Vielen Dank, das wir in diesem Kampf nicht alleine sind!

_________________________________________________________________________

 

_________________________________________________________________________

UPDATE 21.01.2016

Liebe Unterstützer & Freunde,
es hat ein wenig gedauert, in Spanien mahlen die Mühlen manchmal eben noch ein wenig langsamer als hier. Mittlerweile sind alle Welpen geimpft und auch Mama Gina Grundimmunisiert. Die Familie lebt mittlerweile in der Obhut einer Pflegestelle, wo sie gut versorgt und sozialisiert wird. Auch unser Futter ist angekommen – und gerade richtig. Denn Mama Gina ist immer noch unterernährt und hat gutes Futter mehr als nötig. Und die Kleinen schlagen auch schon richtig zu. 🙂

gina-update-1 gina-update-2 gina-update-3 gina-update-4 gina-update-5 gina-update-6.1 gina-update-6 gina-update-7 gina-update-8 gina-update-9 gina-update-10 gina-update-11 gina-update-12.1 gina-update-12 gina-update-13

 

Ein Großteil der Welpen hat in Spanien bereits die Aussicht auf ein Zuhause. Wieso oft ist das Interesse an der jungen Mutter, die wahrscheinlich gerade einmal 2 Jahre alt ist, nicht so groß. Deshalb werden wir Sie in Kürze – wenn möglich – auch in unsere Vermittlung aufnehmen.

_________________________________________________________________________

UPDATE 06.02.2016

Liebe Unterstützer & Freunde,
wir haben noch einmal 15kg Futter an Mama Gina versandt, da ihr Futter sich dem Ende neigte. Nach zwei Wochen auf der Pflegestelle ist sie fast nicht mehr wiederzuerkennen. Eine stressfreiere Umgebung, gutes und regelmäßiges Futter haben richtige Wunder bewirkt!

rechnung

gina-neu-1 gina-neu-2

 

Vielen Dank an alle, die uns in dieser Sache unterstützt haben. Da ein Großteil der Kosten von unseren spanischen Tierschutzkollegen finanziert wurde, nutzen wir die übrig gebliebenen Spendengelder für andere Welpen & Mamas. Mehr dazu können Sie hier lesen: Welpenflut in Malagon

Vielen Dank an: M. Schalla (Spende), A. Krantz (Spende), K. Engel (Patenschaft), D. Yavas (Spende), C. Ortmann (Spende), H. Angenendt (Spende), N. Raasch (Spende), A. Marchesani (Spende), J. Romano (Spende), K. Scharf (Spende), M. Beber (Spende)

Vergiss mich nicht Tiernothilfe e.V.