Grundsatzdiskussionen – Wer sind wir eigentlich?

Grundsatzdiskussionen – Wer sind wir eigentlich?

Als unser Kernteam die Entscheidung traf einen eigenen Verein zu gründen, wusste eigentlich niemand auf was wir uns einlassen. Nach wenigen Tagen der Recherche wurde allen klar: Die deutsche Bürokratie würde ihr bestes geben, um uns von unserem Vorhaben abzubringen.

Die erste Schritt für eine erfolgreiche Tierschutzorganisation ist die Vereinsgründung. Hierzu benötigt es eine Satzung, die quasi die Grundsätze des Vereins darlegt: Wie ist der Vorstand organisiert, und wer ist der Vorstand eigentlich? Was ist Sinn und Zweck des Vereins? Wir transparent arbeitet er? Wie stark kontrolliert er sich selbst?

Echte Ehrenamtlichkeit?

Weil für uns alle das Thema „Satzung“ und „Vereinsgründung“ absolutes Neuland war, las sich unser (mittlerweile) Satzungs-Profi Sascha in viele verschiedene Vereinssatzungen ein. Hier gibt es zum Teil große Unterschiede, die man nicht vermuten sollte. Die für uns größte Überraschung: Ein Verein der als gemeinnützig anerkannt ist und vermeintlich ehrenamtlich arbeitet, kann seinem Vorstand trotzdem eine „angemessene Vergütung“ zahlen. Ist das echter, ehrenamtlicher Tierschutz? In unseren Augen nicht. Und so wird es in unserer Satzung auch ausdrücklich keine Aufwandsentschädigung oder Vergütung für irgendjemanden geben.

Der lange Weg zum richtigen Verein

Momentan arbeiten wir noch an der Satzung für unseren Verein, anschließend muss sie zur Prüfung bei unserer tierschutzfreundlichen Anwältin und wenn auch sie grünes Licht gibt, treten wir vor den Notar und verleihen unserem Verein mit der offiziellen Gründung Hand und Fuß. Im Anschluss daran können die Genehmigungen bei den Veterinärämtern und allen anderen Ämtern eingeholt werden. Bis zum offiziellen Start werden also noch ein paar Wochen vergehen.

Unsere Satzung online

Wenn unsere Satzung fertiggestellt und rechtlich abgesegnet ist, werden Sie sie unter dem Menüpunkt „Verein“ -> „Satzung“ finden. Wir möchten unsere Arbeit möglichst transparent gestalten und durch den Einblick in die Satzung erhalten Sie den besten Einblick darin, wofür Spendengelder genutzt werden dürfen – nämlich nicht für Gehälter, Aufwandentschädigungen oder ähnliches, sondern einzig und allein für verantwortungsvollen Tierschutz.

Vergiss mich nicht Tiernothilfe e.V.