Helft uns bitte das Leben dieser Hunde zu retten!

Helft uns bitte das Leben dieser Hunde zu retten!

Viele Hunde sitzen in der Tötungsstation und hoffen, dass dieser Ort nicht der letzte sein wird den sie erleben müssen. Die Zustände dort sind für alle Hunde sehr schlimm, viele Tiere leben auf engen Raum zusammen. Es gibt dort keine medizinische Versorgung und so leben sie verwahrlost und oft krank an diesem Ort bis entweder jemand sich erbarmt und sie rettet oder sie dort euthanasiert werden.

Nun hoffen wir sehr mit eurer Unterstützung ein paar der Tiere eine zweite Chance geben zu können und vielleicht verliebt sich ja der eine oder andere in einen der armen Geschöpfe, die oft einfach nur dort landen weil sie nicht mehr gebraucht wurden.

Die nun aufgelisteten Hunde leben aktuell noch in der Tötung (Perrera Almeria, Spanien) und wir haben noch keine grossen Infos zu allen, weil es einfach zu viele sind. Aber auf Anfrage eines Hundes können wir gerne mehr über ihn in Erfahrung bringen.

Natürlich sind wir auch für jede Pflegestelle sehr dankbar!

Da die Hunde noch keinen Namen besitzen wurden alle mit Nummern gekennzeichnet damit wir auch sofort wissen welches Tier angefragt wird bitten wir darum uns diese zu sagen um Missverständnisse zu vermeiden.

Egal ob alt oder jung in der Tötung leben alle Altersgruppen und die Unterbringung gerade für die Jüngsten ist sehr schlecht.

 

Welpen

 

 

Die Kleinsten

Aufgrund ihres schlechten Zustandes konnten wir nicht an den kleinen Welpen vorbei gehen und haben sie aus der Tötung gerettet. Nun befinden sie sich in der Tierklinik, leider ist ihr Zustand bedenklich und wir können zu Zeit keine Auskunft geben. Wenn sie das schlimmste überstanden haben suchen wir neue Familien oder auch Pflegestellen.

In Diesem Video sieht man zuerst die Welpen noch in der Tötung wie sie im Käfig ohne eine Decke und auf den Metallstangen stehen und liegen müssen und ihren Besuch in der Tierklinik wo man gerade versucht die kleinen aufzupeppeln.

 

 

Die Erwachsenen

Unsere Nummer 19 sitzt nun schon seit Juli 2017 in der Tötung und das obwohl sie sehr lieb und zutraulich ist. Sie ist sehr ruhig und wurde im Februar 2017 geboren. Das hat uns sehr traurig gemacht, denn sie kennt nur das Leben hinter Gittern. Nun hoffen wir so sehr das sie vielleicht jetzt ein zu Hause findet. Wir haben sie deswegen Hope getauft in der Hoffnung, dass sie diesen Zwinger lebend verlassen kann.

 

 


 

Vergiss mich nicht Tiernothilfe e.V.