Nachhilfe-Paten gesucht

Nachhilfe-Paten gesucht

Unser Partnertierheim Malagón beherbergt momentan etwa 70 Hunde. Mehr als die Hälfte sind unvermittelbar, teils durch ihre Rassezugehörigkeit oder aufgrund einer Verhaltensauffälligkeit. Zwei dieser Hunde liegen uns derzeit besonders am Herzen: Distel und Arwen.

Arwen kennen Sie vielleicht noch, sie eine von drei Geschwistern, die als Welpen in den Bergen ausgesetzt wurden. Seit 2018 leben sie im Tierheim. Allen dreien fehlte die Sozialisierung mit den Menschen, alleine im Tierheim für so viele Hunde schafft es unsere Kollegin Nieves einfach nicht, solche Prägungs- und Trainingsaufgaben langfristig durchzuführen. Alle drei waren scheu und kannten nichts außer dem Tierheim. Eru und Niniel, jetzt Mina, haben es inzwischen geschafft und konnten Pflegestellen in Deutschland ergattern. Eru war der zugänglichste der Geschwister und hat sogar ein Zuhause gefunden. Mina lernt auf ihrer Pflegestelle, ihre Ängste abzulegen und Vertrauen zu fassen. 

Übrig bleibt unsere Arwen. Sie hat leider die Angewohnheit, in für sie unangenehmen Momenten mit Menschen zu schnappen. In diesem Zustand können wir sie nicht bedenkenlos für eine Adoption freigeben. Arwen ist 3 Jahre alt und wir möchten ihr ermöglichen, die Welt außerhalb von Tierheimmauern Stück für Stück kennenzulernen. 

Auch für unseren Distel, 2 Jahre alt, geben wir die Hoffnung nicht auf: Er streunte lange Zeit bei einer Farm herum, bis er dort weg musste und ins Tierheim kam. Seit einem Jahr fristet Distel nun sein Dasein, er hat solche Angst vor dem Menschen, dass er zitternd die Flucht ergreift, sobald sich ihm jemand nähert. Distel hat langes Fell, welches durch die mangelnde Pflege komplett verfilzt ist. Ohne Anfassen keine Pflege, inzwischen ist Distel in einem erbärmlichen Zustand. 

Geben Sie diesen 2 Hunden eine Chance auf ein neues Leben!

Zwei junge Hunde haben durch gezieltes Training die Möglichkeit, sich an den Menschen zu gewöhnen, sozialisiert zu werden und wenigstens eine Chance auf eine Adoption zu erhalten. Dazu möchten wir die beiden in eine Pension ausgliedern, in der mit den Hunden systematisch an ihren Defiziten gearbeitet wird. Neben dem Training sind sie Vollpensionsgäste, bekommen also auch Futter und einen ordentlichen Schlafplatz. 

Pro Monat fallen pro Hund 200€ Unterbringung inklusive Futter und Trainer an. Wir suchen nun dringend Paten für unsere beiden Nachhilfeschüler, um das Trainingsprogramm zu ermöglichen. Da wir von einer längeren Unterbringung ausgehen müssen, möchten wir die Versorgung der beiden auf sechs Monate gesichert wissen. Leider haben wir die Erfahrung gemacht, dass kürzere Zeiträume nicht ausreichen und der Hund aus seinem Training rausgerissen werden und ins Tierheim zurückziehen musste. Dies möchten wir bei Arwen und Distel unbedingt vermeiden. Daher werden die Hunde erst umziehen können, wenn die finanzielle Situation geklärt ist. Da wir derzeit hohe Arztrechnungen unserer Tierheime begleichen, benötigen wir Ihre Hilfe, um Arwen und Distel eine Aussicht auf ein Leben innerhalb einer Familie bieten zu können.

Aktueller Spendenstand: 870€

Wer also ein Unterrichtspate werden möchte, kann sich gerne per Mail bei roswitha.reidenbach@vergissmichnicht-tiernothilfe.de melden.

Wer das Nachhilfe-Team unterstützen möchte, ist natürlich herzlich eingeladen:

Vergiss mich nicht Tiernothilfe e.V.

Kreissparkasse Freudenstadt

Verwendungszweck: Nachhilfe Distel und Arwen

IBAN: DE45 6425 1060 0013 4781 79

BIC: SOLADES1FDS

Wir freuen uns über weitere Spenden!

Vergiss mich nicht Tiernothilfe e.V.