Willkommen im neuen Glück! – 14 Happy Ends & 4 Pflegehunde

Willkommen im neuen Glück! – 14 Happy Ends & 4 Pflegehunde

Am 12.03.2016 kamen insgesamt 18 Hunde von uns aus Spanien nach Deutschland!!!

Bei bestem Wetter – fast spanischen Verhältnissen – wurden mit 2,5 Stunden Verspätung die ersten 13 Hunde am frühen Nachmittag Ihren glücklichen Besitzern übergeben.

Maerz01_13_01 Maerz01_13_02

Früher Ohio jetzt Oskar:

Unser strubbliger Ohio hat nun endlich nach über zwei Jahren warten seine Menschen und sein eigenes Heim gefunden. Und wir sind uns sicher, dass er seine Menschen genau so begeistert, wie unserer Kollegen im Tierheim. Auf der Fahrt nach Deutschland zeigte er sich schon als absolut problemlos und einfach nur glücklich, endlich jemanden zum kuscheln gefunden zu haben.

Ohio_01_maerz16_13

Ben:

Für Ben freuen wir uns sehr, dass er sich von all den Strapazen in einem eigenen Zuhause erholen kann. Er ist schon im Tierheim gut genesen und hat sich erholt, aber einen eigenen Korb, einen festen Tagesablauf werden ihn auf diesem Wege besonders gut tun. Nun ist er daran, gutes von Menschen zu erfahren und festzustellen, dass das Leben auch für ihn seine schönen Seiten hat.

Er war bei der Ankunft zwar noch sehr schüchtern und verunsichert, aber wir sind uns sicher, dass sich das schnell geben wird, denn seine neue Familie gibt sich alle Mühe mit ihm und freut sich schon so lange auf ihn.

Ben_01_maerz16_13 Ben_02_maerz16_13

Früher Snoopy jetzt Snoop Dogg:

Snoopy ist einer der vielen Hunde, die wir in einer großen Aktion aus der Tötungsstation retten konnten, da diese wieder übervoll und der nächste Euthanisierungstermin drohend nahe war. Nun kann unser kleiner Mann endlich all diese Qualen hinter sich lassen und in sein warmes Körbchen ziehen. Und Streicheleinheiten pur sind ihm hier gewiss! Schon bei der Ankunft bekam er dies zu spüren.

Snoopy_01_maerz16_13

Snoopy_02_maerz16_13

Früher Polvoron jetzt Leines:

Welch ein Glück für Polvoron, dass er damals gefunden wurde und schnell ins Tierheim ziehen durfte. Denn dort konnte er wieder aufgepäppelt werden. Denn ein wenig Gewicht würde ihm nicht schaden.

Nun heißt es: „weiter so!“ und mit großen Schritten nach vorne gehen. Doch das dürfte hier doch auch kein Problem sein, oder sieht das etwa jemand anders?

Polvoron_01_maerz16_13

Polvoron_02_maerz16_13

Früher Melchor jetzt Nero:

Unser Melchor wurde von seiner Pflegestelle schon gut auf ein Leben in seiner künftigen Familie vorbereitet. Er kann an der Leine laufen, ist stubenrein und auch ansonsten ein unproblematischer Mitbewohner. Darüber wird sich seine zukünftige Familie bestimmt freuen.

Leider kann er bei seiner Pflegefamilie aber nicht mehr bleiben. Deshalb suchen wir schnellstmöglich nach einem geeigneten Pflegezuhause – oder idealerweise – einer Endstelle.

Weitere Informationen und Fotos finden Sie hier.

Melchor_01_maerz16_13

Suso:

Endlich können wir Suso in ein eigenes Zuhause übergeben!

Nachdem er vor kurzem seine Pflegestelle verlor und ein einsames Dasein auf einer ehemaligen Hühnerfarm, als einzige mögliche Unterbringung, drohte, haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit dieser durch und durch gelungene Hund nun endlich sein eigenes Körbchen beziehen darf. Und wir sind uns sicher, dass er dort auch ganz viel Liebe bekommen wird und sich bestens mit dem schon vorhandenen Hund Jack verstehen wird. Schon bei der Ankunft waren alle überrascht, wie souverän er all dies meisterte.

Suso_03_maerz16_13 Suso_02_maerz16_13 Suso_01_maerz16_13

 

Danke:

Sein Happy End ist nun endlich gekommen!

Nachdem er nun 10 Jahre im Tierheim saß und viele andere Hunde kommen und gehen sah, ist nun endlich seine Zeit gekommen. Er darf seinen Lebensabend in einer eigenen Familie mit eigenem Körbchen und ganz vielen Spaziergängen verbringen! Und das wird er genießen, denn nach seinem ersten Spaziergang Anfang diesen Jahres wollte er gar nicht mehr zurück, sosehr haben ihn das Gras unter den Pfoten und all die neuen Dinge erfreut.

Die Fahrt und Ankunft hat er gelassen ertragen und wird sich nun sicher schnell einleben.

 

Danke_01_maerz16_13

Danke_02_maerz16_13

Danke durfte in Sandhausen seine langjährige Patentante kennenlernen, bevor es für ihn und die anderen 4 Glücklichen weiter nach Hannover ging, wo die anderen schon sehnsüchtig erwartet wurden.

Coco:

Unser Graubart Coco, für den eine Welt zusammengebrochen sein muss, als ihn seine alten Besitzer einfach so herzlos in der Tötungsstation abgaben, ist nun ein sicherer und schöner Lebensabend gewährleistet. Er hat wieder eine Familie gefunden und dieses Mal eine, die ihn nicht wegen einer Krankheit abgeben wird. Wir wünschen ihm und seiner Familie noch ganz viele schöne Stunden zusammen.

Coco_01_maerz16_13

Barney:

Barney hat es geschafft und konnte der Tötungsstation schnell entkommen. Unser Strubbelkopf kann nun endlich die schönen Seiten des Lebens kennen und lieben lernen und so schnell seine Vergangenheit vergessen. Wir sind uns sicher, dass er seiner Familie viel Freude bereiten wird und alle sie für diesen Strubbelkopf bewundern werden.

Barney_03_maerz16_13Barney_02_maerz16_13

Barney_01_maerz16_13 Barney_04_maerz16_13

Früher Cocker jetzt Cooky:

Unser kleiner Kämpfer Cocker, der von seiner Familie vor dem Tierheim ausgesetzt wurde, und nach dem Verlust seines Zuhauses auch noch eine schwere Krankheit überstehen mußte, darf nun mit seiner neuen Familie die Schweiz erkunden. Er ist einfach nur ein goldiger kleiner Hundebub und versteht sich mit allen bestens. Er hat auch schon bei der Ankunft gezeigt, wie gelehrig er ist und Männchen machen auf Deutsch gelernt. Mal sehen, was er denn zu den Steinböcken sagt, sollte er sie kennen lernen.

Cocker_01_maerz16_13

Cocker_03_maerz16_13 Cocker_04_maerz16_13 Cocker_02_maerz16_13

 

Früher Ceniza jetzt Callas:

Nun hat unsere Zuckermaus endlich ihre eigenen Hände zum Streicheln gefunden. Denn das kam ihr im Tierheim immer zu kurz. Sie hat so viel Liebe zu geben und nun hat sie auch jemanden gefunden, der genau ihre Liebe möchte und ihr diese zurück gibt. Ihr Motto: “Einmal streicheln bitte“ wird ihr ab jetzt bestimmt ausgiebig gewährt – wobei wir uns sicher sind, dass die beiden anderen Hunde der Familie nicht zu kurz kommen werden. Aber mal sehen, wer hier bald das Sagen hat.

Ceniza_01_maerz16_13 Ceniza_02_maerz16_13 Ceniza_03_maerz16_13 Ceniza_04_maerz16_13 Ceniza_05_maerz16_13

Früher Dolly jetzt Lala:

Unser kleines Schäfchen hat einen Stall gefunden. Wer kann das nicht nachvollziehen? Dolly ist ein durch und durch gelungenes Mädchen. Am Anfang etwas zurückhaltend, aber dabei zart, freundlich und liebevoll. So hat sie auch die Fahrt und Ankunft ruhig und erwartungsvoll gemeistert. Und nun ab in ihr warmes kuscheliges Heim mit Körbchen.

Dolly_01_maerz16_13

Luke:

Für unseren schicksalsergebenen Luke hat die Zukunft zum Glück noch viele schöne Dinge bereit. Nachdem er endlich die Tötungsstation hinter sich lassen konnte, freut er sich mit seiner besonnenen Art, Menschen gefunden zu haben, die ihm die Welt zeigen werden und ihm viel Liebe und Zuwendung geben. Und das er endlich aus seinem viel zu kleinen Zwinger raus darf! Denn das wurde für ihn an der Zeit.

luke

Lester:

Glücklicherweise konnte unser lebensfroher Malinois Mix Lester die Tötungsstation schnell hinter sich lassen. Nun wird es für ihn an der Zeit etwas an Gewicht zuzulegen und dann hinaus in die Welt zu schreiten. Und das tut er mit flottem Schritten, wie wir alle schon in Sandhausen sehen konnten.

Jetzt sucht er aber dringend eine Pflegestelle oder ein Zuhause auf Lebenszeit, da er seinen aktuellen Platz verliert.

Weitere Informationen und Fotos finden Sie hier.

Lester_01_maerz16_13

Früher Elmer jetzt Emil

Wir können bis heute nicht verstehen, warum man Elmer einfach so entsorgte. Er übrigens auch nicht. Aber dies kann Elmer jetzt zum Glück hinter sich lassen und neuen Mutes in sein neues Körbchen umziehen. Und hier wird ihm sein Futter wieder schmecken. Da sind wir uns sicher. Und auch sonst wird er hier viele schöne Stunden gemeinsam mit seiner tollen Familie verbringen.

Elmer_01_maerz16_15

Elmer_02_maerz16_13

Früher Aire jetzt Jessy:

Es viel uns ein Stein vom Herzen, als Aire eine Anfrage bekam und jemand sich nur und mit Nachdruck für sie interessierte.

Was Aire erleben musste, ist unvorstellbar. Aber zum Glück auch Vergangenheit. Nun heißt es für alle Beteiligten nach vorne sehen. Aire ist ein herzensguter und lebensfroher Hund und trotz all dem mit Hund und Mensch wunderbar verträglich. Wir drücken allen die Daumen, dass sie es schnell schafft, ihre Vergangenheit auch wirklich zu vergessen. Aber so wie sie schon an der Leine geht und mit der anderen Hündin sich versteht, scheint das recht schnell zu gehen.

Aire

Aire-und-Lester

 

Früher Askuas jetzt Aska:

Das Askuas nun endlich das Tierheim verlassen darf, ist ein Traum. Die schüchterne Hündin hatte Tag für Tag Angst vor allen Hunden und auch der Lärm war ihr zu viel. So holten wir sie auch mit vereinten Kräften aus dem Transporter und übergaben sie schnell ihren neuen Pflegebesitzern. Nun kann sie sich in ihrem Pflegezuhause von all den Strapazen erholen. Hier kann sie nun wieder durchatmen und ihr Leben genießen.

In Kürze erfahren Sie hier neues von Askuas.

Askuas_01_maerz16_13 Askuas_02_maerz16_13 Askuas_03_maerz16_13

Früher Pirata jetzt Nala:

Auch Pirata darf nun endlich den Tierheimalltag hinter sich lassen und wird in ihrer Pflegefamilie auf ein Leben im Hause bestens vorbereitet. Sie hatte wohl noch nie einen Schlafplatz im Haus, mal sehen, wie ihr das wohl gefällt. Aber wir sind uns sicher, dass sie eine unproblematische und tolle Mitbewohnerin wird. Denn auch die Heimfahrt meisterte sie schon absolut problemlos und ist auch Wohnmobilfähig.

In Kürze erfahren Sie hier neues von Nala.

Pirata_01_maerz16_13

Vergiss mich nicht Tiernothilfe e.V.